Home / Brillengläser /

Sonnenbrillengläser: Farben - Filter - Veredelungen

Sonnenbrillengläser: Farben - Filter - Veredelungen

Sonnengenuß ohne Reue - immer mit der passenden Sonnenbrille

Was ist wichtig bei der Sonnenbrillenauswahl?

Das erste Kriterium bei der Wahl einer Sonnenbrille ist die Funktionalität. Wassersportler, Sonnenanbeter, Autofahrer ... jede und jeder hat andere Prioritäten. Nicht nur bei Fashionfreaks spielen modische Aspekte eine große Rolle und der Wohlfühlfaktor bei bestimmten Farben ist auch nicht zu unterschätzen. Zu guter Letzt ist natürlich die Beschichtung wichtig. Sie entscheidet mit über die Optik, die Widerstandsfähigkeit und Langlebigkeit. Absolut immer inklusive: 100 % UV-.Schutz!

Sonnenbrillenfarben für den Alltag reichen von grau und braun zu modischen Tönen wie blau, grün und sanfteren Rosetönen

Sonnenbrillen ganz klassisch oder im Farbrausch

Farbempfehlung für entspannte Sonnenstunden

Graue, braune und pilotgraue Gläser sind die Klassiker unter den Sonnenbrillengläsern - eine der beiden Farben passt zu nahezu allen Brillenfassungen und die Farbwiedergabe tendiert etwas in eine warme bzw. eher etwas kühlere Richtung. Dennoch sind alle Farben perfekt zu erkennen, sie eignen sich bestens zum Autofahren. Dies gilt auch für grüne Gläser und alle Mischfarben.

Wichtig ist noch die Entscheidung für die Stärke der Einfärbung. Mit Hut oder Cap reichen oft schon 75% Absorption, weil die störende Blendung von oben verhindert wird. Besonders lichtempfindliche wählen 85%, eine noch stärkere Einfärbung ist auf jeden Fall nicht mehr autofahrtauglich und ist für extreme Lichtverhältnisse, z.B. im Hochgebirge sinnvoll.

Ebenfalls möglich ist eine individuelle Einfärbung der Brillengläser nach Muster. Da dies Handarbeit ist - genauso wie die Verlauftönungen - kann keine 100%ige Vergleichbarkeit garantiert werden. Im Zusammenspiel mit Entspiegelungen werden Farben außerdem anders wahrgenommen. 

Sonnenbrillen-Feeling pur: Perfekte Ästhetik und Langlebigkeit

Hi-Vision SUN Pro - Die neue Top-Beschichtung für individuelle Sonnenbrillengläser

Sonnenbrillen machen beim Handling einiges mehr mit als Alltagsbrillen. Sie werden gelegentlich auch mal schnell in die Tasche gesteckt oder auf harten Unterlagen abgelegt. Daher sind die Ansprüche an die Robustheit  in vielen Fällen höher als bei normalen Brillen.

Dazu kommt: Eine Super-Entspiegelung mit hochwertiger Hartschicht führt oft zu einen Inteteressenkonflikt mit der Ästhetik der Gläser. Der Restreflex einer High-End Beschichtung ist in der Regel grün – und das kann den Gesamteindruck stören. Denn in der Regel ist die Farbe von Fassung und den Originalgläsern vom Brillendesigner perfekt aufeinander abgestimmt. Bisher blieb nur, sich für Robustheit oder Ästhetik zu entscheiden.

Mit der neuen Spitzenveredelung HV-Vision SUN Pro sieht die Sache jetzt anders aus. Die Spezial-Veredelung für Sonnenbrillen sorgt dafür, dass auf der Oberfläche keine grünen Reflexe mehr sichtbar sind. Weitere Pluspunkte: Rundum-Hartschicht sowie wasser- fett- und schmutzabweisende Beschichtung und damit reinigungsfreundlich.

 

 

Spezielle Filter für Sonnenbrillengläser verbessern den Kontrast und sorgen für entspanntes Sehenn

Klassische Farben mit speziellen Filtern für optimalen Kontrast

Schwerpunkt Autofahren und Sport

Freizeitsportler sind oft nicht mit einer super-funktionellen Sportbrille unterwegs, sondern ihnen reicht eine gut abschließende normale Sonnenbrille. Wenn diese mit super effektiven Filtern ausgestattet sind, die das Sehen kontrastreicher machen und trotz hoher Lichtabsorption etwas aufhellen, dann ist das die optimale Wahl. Je nach persönlicher Vorliebe und Farbe der Brillenfassung stehen sechs kontraststeigernde Filterfarben zur Verfügung.

Selbsteinfärbende Brillengläser sind in der Sonne dunkel und werden in Innenräumen ohne UV-Einwirkung hell wie normale Brillengläser.

Selbsteinfärbende Gläser - optimal für eine Universal-Sonnenbrille

Selbsteinfärbend - spießig war gestern

Wer bei selbsteinfärbenden Brillengläsern heute noch zuerst an pragmatische und moderesistente Spießer denkt, hat mindestens ein Jahrzehnt verschlafen. Die Technologie dieser erstaunlich komfortablen Brillengläser hat sich weiterentwickelt und man kann heute den Zusatznutzen einer selbsteinfärbenden Brille in Innenräumen nicht mehr erkennen.

Dafür trumpfen die Gläser auf, sobald es nach draußen geht. Soviel Flexibilität macht nicht nur Spaß im Urlaub oder an langen Sommertage, die man abwechselnd drinnen und draußen verbringt. Auch modisch bieten die drei verschiedenen Tönungen - grau, braun und grün - viele Möglichkeiten, die Lieblings-Sonnenbrille viel öfter zu tragen, als nur in der Freizeit.

Für Menschen mit Outdoor-Arbeitsplätzen, ob teilweise oder permanent, sind selbsteinfärbende Gläser natürlich ebenfalls erste Wahl.   

Die optimale Lösung für reflexfreies Sehen sind polarisierende Sonnenschutzgläser

Am Wasser stellen polarisierende Brillengläser alles in den Schatten

Spiegelungen und Reflexe sind die Hauptfaktoren für Blendung in der Sonne. Eine normale Sonnenbrille hilft natürlich, kontraststeigernde Gläser noch mehr. Wer viel am Wasser ist, vielleicht sogar Wassersport betreibt, für den bleiben polarisierende Brillengläser die erste Wahl. Reflexe auf Wasser, Glas- und Metalloberflächen werden weitgehend absorbiert und das Sehen ist deutlich entspannter. Auch beim Skifahren sind sie sehr hilfreich, weil Buckel und Unebenheiten auf dem Schnee viel deutlicher werden. 

Polgläser gibt es nicht in allen Farben dieser Welt, doch mit braun, grau und grau-grün lässt sich so gut wie jede Brille kombinieren.

Wunschzettel (0)

Kolleg*in gesucht

Lust auf Augenoptik auf Top-Niveau, viel Eigenverantwortung, coole Independent Brands, tolle Kollegen und Kunden? Melde Dich bei uns unter 040-97071987 oder info@bellevue-hamburg.de

Wir verwenden Cookies zur Verbesserung der Website-Erfahrung und der Erfassung anonymisierter Statistiken.

Datenschutzerklärung