Home / Brillengläser /

Stundenlang Lesen oder Arbeiten in der Nähe - Was hilft?

Stundenlang Lesen oder Arbeiten in der Nähe - Was hilft?

Ob Buch, Magazin oder Zeitung, ob Modellbau oder Stricken. Reine Lesebrillen haben auch in unserer digitalen Zeit immer noch ihre Berechtigung und sind durch nichts zu ersetzen.

Mehr Informationen

Eine Lesestunde im Bett funktioniert mit der Lesebrille am besten.

Spezialist für konzentriertes Lesen

Alles klar, alles scharf - über die ganze Fläche des Glases. Keine Ablenkungen, pure Konzentration und entspanntes Lesen. Das alles spricht für eine klassische Lesebrille.

Auch für filigrane Arbeiten auf kurze Distanz hilft dieses Variante sehr. Wichtig ist vor allem die exakte Entfernung zwischen den Augen und dem Lesestoff bzw. die Arbeitsentfernung.

Das Ergebnis: Der Sehbereich in der Nähe ist maximal groß, die Augen sind entspannt. Alles, was weiter weg als die eigene Armlänge ist, verschwimmt ein wenig. Das muss kein Nachteil sein, sondern hilft im Gegenteil ganz nebenbei bei der Fokussierung.

Wunschzettel (0)

Augenoptiker/in für das BELLEVUE Team gesucht

Alle Infos und Details GIBT ES HIER!

 

 

Wir verwenden Cookies zur Verbesserung der Website-Erfahrung und der Erfassung anonymisierter Statistiken.

Datenschutzerklärung