Home / Brillen-News /

Kino, Hollywood, Diven, Sonnenbrillen

Oktober 2020

Kino, Hollywood, Diven, Sonnenbrillen

Oliver Goldsmith war der erste Brillenmacher der Stars

Die Ära der Sonnenbrillen, wie wir sie heute kennen, startete mit Oliver Goldsmith, der vielen der ganz großen Filmstars der 60er Jahre glamouröse Modelle nach Maß anfertigte. Das berühmteste Modell ist wohl bis heute die „Manhattan“, die Audrey Hepburn als Holly Golightly in „Frühstück bei Tiffanys“ trug.

Audrey liebte auch noch andere sensationelle Modelle von Oliver Goldsmith wie die Oops und die nach ihr benannte Audrey. Auch Grace Kelly, Sophia Loren, Jacky Kennedy, Michael Cane, Keith Richards und Peter Sellers waren echte OG Fans. 

Später erweiterte sich die Fangemeinde auf andere Künstler wie z.B. die Rolling Stones, die Beatles, Mia Farrow, Nancy Sinatra. Prinzessin Diana gehörte ebenfalls dazu. Ihr Lieblingsmodell war die Berwick.
 

Audrey Hepburn mit der "Manhattan"

Michael Caine trägt die "Lord"

Grace Kelley mit der nach ihr benannten "Grace"

Peter Sellers

Mia Farrow mit "Hep"

Paul McCartney

Lady Di mit der "Berwick"

Yoko Ono mit "Audrey"

Marianne Faithful trägt "Yuhu"

Wunschzettel (0)

Brillenberatungen bitte mit Terminvereinbarung!

Da unser Geschäft nicht so groß ist, erlauben uns die Corona-Auflagen nur wenige Kunden zur gleichen Zeit. Mit Terminvereinbarungen bleiben Beratungen und Augenprüfungen für Sie und uns entspannter. Es ist leider oft nicht möglich, zusätzlich auch spontane Beratungen anzunehmen.

Wir verwenden Cookies zur Verbesserung der Website-Erfahrung und der Erfassung anonymisierter Statistiken.

Datenschutzerklärung