Home / Brillendesigner /

Veronika Wildgruber

Veronika Wildgruber

„Veronika Wildgruber ist die am meisten unterschätzte Brillendesignerin“ so wurde sie uns 2018 durch einen ausgewiesenen Experten der Branche vorgestellt. Wer das erste Mal hört, wie Veronika über ihre Designphilosophie spricht und für jede Linie ihrer Entwürfe eine ästhetische und logisch nachvollziehbare Erklärung hat, der spürt sofort, was gemeint ist.

Veronika hat sich durch ihre ausgesprägte Lust auf eine ganz eigene Ästhetik nicht an Formen und Abläufen orientiert, wie es sie schon gab. Sie forderte die erfahrensten Brillenbauer heraus, bis sie ihre Designvorstellungen umsetzen konnte, auch wenn dies vorher als unmöglich abgetan wurde. So entstanden die typischen Muster und durchgeschobenen Linien, für die sie nun bekannt ist.

Veronika Wildgruber mit einem freundlichen Lächeln mitten in ihrem hellen Designatelier.

Filter hinzufügen

+
Frauen
+
Männer
+
Brille
+
Sonnenbrille
+
Mittel
+
Groß
+
Weitere Filter

Ausgewählte Filter

Veronika Wildgruber, Mod. Kirk
+
Veronika Wildgruber, Mod. Rocky
+
Veronika Wildgruber, Mod. Padme, Portrait
+
Veronika Wildgruber, Mod. Tiberus
+
Veronika Wildgruber, Mod. Tati
+
Veronika Wildgruber, Mod. Simone
+
Veronika Wildgruber, Mod. Norma, Portrait
+
Veronika Wildgruber, Mod. Norma
+
Veronika Wildgruber, Mod. Lucy
+
Veronika Wildgruber, Mod. Josie
+
Veronika Wildgruber, Mod. Dory
+
Veronika Wildgruber, Mod. Cooper
+
Veronika Wildgruber, Mod. Tati Portrait
+
Veronika Wildgruber, Mod. Phoebe
+

Brillendesign made by Veronika Wildgruber

Nach einem Studium des Produktdesigns und einiger Jahre Berufserfahrung im Bereich Möbel-Accessoires entdeckte Veronika ihre Affinität zu Brillen. Nach ersten Auftragsarbeiten entwickelte sie eine eigene Linie innerhalb eines sehr designorientierten französischen Brillenunternehmens.

 

Frauenportrait mit einer grau-grünen Sonnenbrille aus Acetat mit typischen Designelementen von Veronika Wildgruber.

Die Briggs steht für Veronika Wildgrubers architektonischen Stil.

Der Charakter einer Brille von Veronika ist gradlinig und sehr individuell. Die Basis ist meist nicht nur eine einzige klassische Azetat Platte, sondern gleich zwei oder drei, die auf eigenwillige Weise miteinander verbunden sind.

So entstehen matte und glänzende Flächen und Linien und viel Volumen, das sie oft für markante Facetten nutzt.

Bei einigen Modellen lässt sie einen sanfter Kontrast zu - durch subtile Formverläufe, die sich durch das nachträgliche Abschleifen bei mehrfarbigen Kompositionen ergeben.

Der Stil von Veronika eignet sich auch besonders für architektonisch wirkende Sonnenbrillen, die gut zu einem futuristischen oder avantgardistischen Modestil passen.

Frontale Ansicht des Modells Arthur, mit dem Veronika Wildgruber ihren ersten Designpreis gewann.

Mit der "Arthur" gewann Veronika Wildgruber ihren ersten Designpreis

Veronikas Weg zum Designpreis SILMO d‘Or

Brillen standen nicht sofort im Zentrum von Veronikas Arbeit. Ihr Weg dorthin führte über das Produktdesign. Möbel und Wohnaccessoires in einem reduzierten, funktionellen und dabei ästhetisch anspruchsvollen Design gehören zu ihrem Repertoire. Die Garderobe, die Hocker waren ebenso wie ihre Brillenmodelle keine Selbstgänger in der Produktion. Veronika spornt das jedoch nur an. Wenn ein Entwurf von ihr, von dem sie nach harter Arbeit überzeugt ist, sich in der technischen Umsetzung sperrt, setzt sie sich mit Geduld und Beharrlichkeit mit den Handwerkern auseinander, bis eine Lösung gefunden ist.

Design ist auch Teamarbeit

Ihr bekanntester Entwurf, die "Arthur", Prototyp einer ganzen Reihe von Brillenmodellen, stellte die Brillenbauer auf eine harte Probe. Es galt, ein Flechtmuster im Acetat entstehen zu lassen. Am Ende gewann das besagte Modell 2017 den wichtigsten Preise der Branche, einen SILMO d’Or.

Baseline Modell in rosé transparent. Veronika Wildgruber hat mit der Baseline einige zurückhaltendere Brillenmodelle entworfen, die dennoch unverkennbar ihre Designsprache sprechen.

Baseline - leichter und doch typisch Veronika Wildgruber

Die Veronika Wildgruber Baseline

Nach dem Start mit ihrem sehr prägnanten Design hat die Kollektion mit der Baseline eine Ergänzung bekommen. Wer die Designidee von Veronika mag, aber eine dezentere Variante möchte, wird die kleine Extra-Linie Baseline mögen. Es gibt wenige Grundformen und es ist für die meisten Gesichtsformen etwas dabei.

Veronika Wildbruber mit einer lange Kette aus Lederband und einem schlichten Ornament aus Büffelhorn, das sie für die Hermés Modeschmuck-Kollektion entworfen hat. Sie steht im Hamburger Showroom von Hermés.

Veronika mit einer von ihr designten Kette im Hamburger Hermès Flagship-Store

Veronikas zweites Standbein: Designerin für Hèrmes

Es gibt noch eine weitere Facette in Veronikas Design-Spektrum. Schon seit einigen Jahren gestaltet sie Stoffmuster für die Herrenkollektionen eines der letzten unabhängigen Fashion Häuser, Hermès. Inzwischen gehört sie zu den festen Designerinnen der Marke und hat ihr Portfolio dort auf hochwertigen Modeschmuck ausgeweitet. Bei ihrem Besuch bei uns in Hamburg haben wir den benachbarten Hermés Flagship-Store besucht und die Ketten und Ohrringe bewundert, die sie entworfen hat.

Veronika Wildgruber und Karin Stehr im Spiegel im Atelier von Veronika Wildgruber in Berlin.

Karin Stehr im Studio Veronika Wildgruber in Berlin

Veronika Wildgruber schätzt den persönlichen Austausch

Auch der Start der Kollektion Veronika Wildgruber wurde von Anfang an von der Sympathie zwischen Veronika und Karin Stehr geprägt. Als Neustarterin ist Veronika sehr interessiert an der Kundenperspektive und hat sich bei allen hier im Hause auch durch ihre Teilnahme an einem unserer großen Events einen Namen gemacht. Karins Besuch in ihrem Atelier in Berlin Kreuzberg hat das Verständnis für ihr Design noch einmal erweitert.

Veronika Wildgruber in Jeans und weißer Bluse auf der Treppe im Geschäft von BELLEVUE
Veronika Wildgruber - Konsequenz X Charisma

Veronika hat bei Ihrer Entwicklung als Designerin nie den einfachen Weg gewählt und ist oft ins kalte Wasser gesprungen. Anfang 2021 macht sie den nächsten Schritt und wird alleinige Inhaberin ihrer Marke Veronika Wildgruber. Eine Top-Manufaktur in ihrer Heimatregion Bayern wird zukünftig die Brillen fertigen, eine Mischung aus den besten bestehenden Modellen und neuen Designs. Wir freuen uns über die Weiterentwicklung.

Passt zu Veronika Wildgruber
Suzy Glam

Suzy Glam gehört zu den kleinsten Indpendent Brands, die sich international etablieren konnten. Designerin Susanne Klemm hat sich auf ausdrucksvolle feminine Brillen aus Acetat spezialisiert, mit ein paar Varianten für modeaffine Männer. Firmensitz ist ein typisches Stadthaus an einer Amsterdamer Gracht. Dort gehen Design, Prototypbau, Lager, Verwaltung und Versand ineinander über.

Suzy Glam

Mapleton

Hamburg hat sich im Gegensatz zu Berlin in den letzten 20 Jahren nicht als eine neue Hochburg für modernes und zeitgeistiges Brillendesign entwickelt. Eine Ausnahme: Mapleton, eine Marke, die ein ganz eigenständiges Profil hat. Sie ist zum Geheimtipp für designbewusste Brillenträger geworden, die sich gern auch mal auf ihre Brille ansprechen lassen.

Mapleton

Ahlem

Ahlem Manai-Platt ist seit rund 5 Jahren eine Bereicherung der ambitionierten Independent Eyewear Szene. Aufgewachsen in Paris, umgezogen nach L.A., beruflich geprägt durch Fashion und Design, war für sie eine eigene Brillenkollektion genau die richtige Entscheidung in die Selbständigkeit.

Ahlem

Wunschzettel (0)

Wir verwenden Cookies zur Verbesserung der Website-Erfahrung und der Erfassung anonymisierter Statistiken.

Datenschutzerklärung